Die warmen Strahlen der Morgensonne, ein helles Licht auf dem Schreibtisch und ein gemütlicher Sonnenuntergang im Zimmer.- gerade aus diesen Gründen sind die Fenster beim Bau des Hauses so bedeutend. Man sagt, dass die Fenster die Augen des Hauses sind, d. h. eines der wichtigsten Elemente am Bau des Hauses. Wie kann man die beste Lösung der Fenster für sein Zuhause finden? Lassen Sie uns einmal die Eigenschaften der Holzfenster betrachten, warum es sich lohnt, diese auszuwählen, und was zu tun ist, damit sie eine Lebensdauer bis zu 100 Jahren heben.

HOLZFENSTER – EINE GUTE ENTSCHEIDUNG

Der größte Vorteil von Holzfenstern ist, dass Holz ein natürliches und umweltfreundliches Material sowie erneuerbare Ressource darstellt. Holz ist ein atmender Werkstoff, der im Raum eine optimale Luftfeuchtigkeit sicherstellt. Es verhindert die Entstehung von unerwünschten, für die menschliche Gesundheit schädlichen Mikroorganismen wie zum Beispiel Schimmel. Die Holzfenster besitzen die niedrigste Wärmeleitfähigkeit, d. h. sie bewahren sehr gut die Wärme im Winter und die Frische im Sommer in den Räumen. Holzfenster besitzen eine lange Lebensdauer, da sie reparierbar und erneuerbar sind. Selbst wenn das Haus den Status eines Kulturdenkmals oder eine altertümliche Gestaltung mit verschiedenen Dekorelementen an en Fensterscheiben hat, sind die Holzfenster die beste Lösung.

Dabei möchten wir betonen, dass eine vorzügliche Eigenschaft der Holzfenster auch ihre Gestaltung ist – mit dem jeweils ausgewählten Holzstoff und der Schutzbeschichtung ihrer Textur schafften sie ein gemütliches und warmes Ambiente in den Räumen. Holz kann man heute einen beliebigen Farbton verleihen, wobei umweltfreundliche Lacke und Farben auf Wasserbasis verwendet werden.

Bei einem Versuch* im August 2017 in Lettland wurde bewiesen, dass die Holzfenster im Vergleich zu Kunststofffenstern sicherer sind, da sie langsamer verkohlen. Beim Brennvorgang fielen die Holzfenster nach 35 Minuten heraus, die Kunststofffenster jedoch nach 7 Minuten. Dabei ist es auch zu erwähnen, dass die Holzfenster umweltfreundlich entsorgt werden können, da beim Verbrennen von Holz keine giftigen Gase entstehen.  

AKTUALITÄTEN IN DER HERSTELLUNG VON HOLZFENSTERN

Die neuesten Innovationen im Herstellungsverfahren von Holzfenstern ändern grundlegend die alten Vorstellungen. Sie werden nicht mehr ausschließlich nur aus Massivholz hergestellt. Vielmehr gilt verleimtes Holz heute als bevorzugtes Herstellungsverfahren von Holzfensterprofilen verleimtes Holz. Solches Holz ist frei von Ästen, Holzschäden, Harztaschen oder Bläue, das Holz ist homogen hinsichtlich Farbe und Textur. Die Fensterprofile, die aus solchem Holz gebaut werden, besitzen eine hohe Stabilität, Verformungsfestigkeit und Temperaturbeständigkeit. Das moderne Holzfenster hat solche Eigenschaften wie Langlebigkeit, Haltbarkeit, ausgezeichnete Schalldämmung, Beständigkeit gegen Regen und Wind sowie bequeme Nutzung und Pflege.

dores-privatmaju-realizetie-projekti

TENDENZEN DER FENSTER

Ebenso wie jede andere Industrie weißt auch der Fensterbau bestimmte Tendenzen. Die Hauptunterschiede treten bei der Ausstattung auf, die von den Kunden ausgewählt wird. Für Stadtbewohner ist die Schalldämmung von großer Bedeutung, um sich von den Außengeräuschen abzugrenzen. Deshalb werden die Fenster immer häufiger mit speziellen schalldämmenden Systemen ausgestattet. Junge Familien wählen sehr oft eine Fenster mit einer Kindersicherung aus (abschließbare oder fixierbare Griffe, damit das Kind das Fenster in Abwesenheit von Erwachsenen nicht öffnen kann). Kunden, die auf dem Land leben, wählen dagegen die klassischen Lösungen ohne eine spezifische Ausstattung. In den letzten Jahren ist eine allgemeine Tendenz bei der Farbwahl zu beobachten – der beliebteste Farbton ist heute grau in verschiedenen Nuancen. Oft angefragt bei der Lackierung ist der „Milch”-Effekt. Dieser wird erreicht, indem dem Lack 2% weiße Farbe beigemischt wird. Dadurch wird die leichte Tönung die natürliche Struktur des Holzes sichtbar.

Der europäische Markt wird größtenteils von den Rohstoffkosten, dem technologischen Fortschritt, politischen und regulatorischen Überlegungen beeinflusst. Darüber hinaus haben Fenster und Türen eine dekorative Wirkung, weshalb sie auch von kulturellen Aspekten beeinflusst werde. Die Firma SIA Flora verweist darauf, dass bei der Auswahl des Werkstoffs in Nordeuropa 90% der Kunden Holzfenster bevorzugen, in Zentraleuropa PVC-Fenster eine sehr starke Marktpositionen einnehmen und in Südeuropa Alu-Fenster populär sind. Die Firma SIA Staļi liefert ihre Produktion vor allem nach Skandinavien. Das Unternehmen charakterisiert die Fensterauswahl der Skandinavier als schlicht und funktionell. Das sind vor allem große Fenster, die eine gute Ausleuchtung sicherstellen. Einer der wichtigsten Faktoren bei der Fensterauswahl ist somit eine große Glasfläche und weniger die Holzteile. Die Skandinavier bevorzugen gerne moderne Lösungen, zum Beispiel das selbstreinigende oder selbsttönende Glas.

Angesichts der hohen Wärmedämmung der Holzfenster gilt als eine aktuelle Tendenz in der Gebäudearchitektur die Gestaltung der Fassade mit großflächiger Verglasung. Diese Lösung ermöglicht eine optische Erweiterung des Raumes, verleiht mehr Tageslicht und schafft das Gefühl, der Natur näher zu sein.

 

Wenn die Holzfenster regelmäßig und richtig gepflegt werden, müssen sie bis zu 15 Jahren nicht neu lackiert werden.

 

 

PFLEGE DER HOLZFENSTER

Holzfenster sollte mit speziellen Reinigungsmitteln mindestens einmal im Jahr gereinigt und gepflegt werden. Diese Reinigungsmittel schützen und erneuern die Beschichtung unter Beibehaltung ihrer Flexibilität. Die Fenster dürfen nicht mit säurehaltigen und schleifenden Reinigungsmitteln gepflegt werden. Wenn die Holzfenster regelmäßig und richtig gepflegt werden, müssen sie bis zu 15 Jahren nicht neu lackiert werden. Ebenso empfiehlt sich, einmal im Jahr die Fensterbeschläge und den Schließmechanismus zu überprüfen, um sich zu vergewissern, dass diese vom Staub und Sand frei sind, die die Fensterabdichtung verhindert. Die Hauseigentümer sollten eine regelmäßige Wartung der Konstruktionen durchführen, die eine Schmierung der Beschläge, Reinigung der Konstruktionen, Regelung der Mechanismen, Überprüfung der Gummidichtungen und Silikon- bzw. Ausstattungskontrolle beinthaltet.

 

BITTE BEACHTEN!

Besondere Aufmerksamkeit sollte darauf gelegt werden, wenn sich das Fenster an der südlichen Seite des Gebäudes befindet und intensiver Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Natürlich sollten die Holzfenster durchschnittlich jede 10–15 Jahre neu gestrichen werden. Wie jedes hochwertige Produkt können sie jedoch sehr lange funktionsfähig bleiben, wenn sie richtig genutzt und gepflegt werden.

Der Artikel wurde in Zusammenarbeit mit den lettischen Herstellern der Holzfenster SIA Staļi und SIA Flora vorbereitet.

 

 

 

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone